Warener Stammtisch der Hochseefischer
Erreichbarkeit
Seekiste Teil 8 Seekiste Teil 8
                                Eine Reise mit Hindernissen ! Aufgeschrieben von Hans Stutzer Im Frühjahr 1964 wurde mein Stammkutter SAS 201 in die Werft Stralsund überführt. Danach bekam ich einen neuen Kutter als Vollmatrose. Der Kapitän machte seine erste Reise, auch der Steuermann war gerade von der Seefahrtsschule gekommen. Unsere Reise ging von Sassnitz erst ins Kattegatt wo natürlich kein Fisch war. Also entschloss sich der Kapitän zur Doggerbank in die Nordsee zu fahren. Dort angekommen empfing uns ein dicker Nebel, aber das Fischen begann mit mäßigem Erfolg. Trotzdem wurde das Eis im Laderaum etwas knapp und so beschlossen wir in England, im Hafen von Hartlepool Eis zu bunkern. Der Kapitän übergab den Steuermann dem Kommando auf der Brücke und ging, nach seinen fast 24 Stunden Wache, schlafen. Ich musste als Vollmatrose um 02.00 Uhr zur Ruderwache gehen. Die Sicht war einigermaßen so dass keiner im Auskuck stehen musste. Ich hatte gerade meine Ruderwache angetreten. Der Steuermann schaute auf den Echolotschreiber und musste feststellen, dass unter uns ein Wrack lag. Durch den Nebel konnte man für kurze Zeit das Warnfeuer (rot) von Whitby sehen. Aber wir reagierten auf diese Anzeichen nicht, weil wir der Annahme waren, dass für unseren Kutter genug Wasserunter dem Kiel war! Kurze Zeit, vielleicht eine halbe Stunde später, liefen wir auf Grund. Der Kapitän sprang aus seiner Koje und versuchte mit voller Maschinenkraft zurück den Kutter wieder flott zu bekommen. Dann wurde ein Schlauchboot zu Wasser gelassen und ein Anker seewärts ausgelegt. Wir versuchten mit Hilfe unserer Netzwinde und Kurleine den Anker als Winde zu benutzen, damit wir wieder vom Meeresboden frei kommen. Alles war ohne Erfolg. Selbst als wir einige Heringfässer über Bord warfen, gaben sie keinen Erfolg. Der Kutter machte immer mehr Schlagseite. Wir dachten wir kentern. Der Kapitän sendete das Seenotsignal ab. Nach einer Stunde überflog uns ein Hubschrauber. Durch Signal Rot machten wir uns bemerkbar. Die Sicht war immer noch schlecht. In der Zwischenzeit haben wir eine Rettungsinsel zu Wasser gelassen. Ich musste als Erster einsteigen und die Insel in der Nähe des Kutters halten. Jetzt erst bemerkten wir dass das Wasser durch die Gezeiten bis auf wenige Zentimeter abgesunken war. Unser Kutter lag auf der Seite im Schlick. Da wir nun merkten, dass ja nicht allzu viel passieren konnte. ging der Koch wieder an Bord. Er machte so gut es ging auf dem Gasherd in der Schräglage erst einmal Kaffee für Alle. In der Zwischenzeit hatte der Kapitän über Sprechfunk mit dem Hilfsschiff „Robert Koch" Kontakt aufgenommen. Es wurde entschieden wenn die Flut wieder steigt, werden sie uns abholen. Nach dem das Wasser gestiegen war, kam ein englisches Seenotrettungsboot und wollte uns in den englischen Hafen schleppen. Wir warteten aber auf das Eintreffen der ,,Robert Koch", das etwas später auch eintraf. Den englischen Seeleuten gaben wir, als kleines Dankeschön zwei Fässer voll Hering mit. Wir mussten Ausgepumpt werden, da Wasser zwischen der Reling und dem Deck in den Laderaum rein gelaufen war. Nach diesen Manöver wurden wir an die Leine genommen und in den Hafen Hartlepool geschleppt, dort gingen wir in das Tiden-Dock! Es musste kalfatert werden, damit alles wieder dicht wurde" Später bemerkten die Maschinisten, dass die Maschine leicht verrutschtwar, auch dies musste durch die Werft gemacht werden.
© Lorem ipsum dolor sit Nulla in mollit pariatur in, est ut dolor eu eiusmod lorem
Hochseefischer Stammtisch Waren

Aktuelles

Ut ea ex duis sint fugiat

reprehenderit amet veniam

Magna laboris ad enim labore reprehenderit velit lorem laboris in minim, sint in. Consectetur aliqua, deserunt in ad pariatur est dolor. Pariatur, et anim nulla exercitation, esse cupidatat sint elit. Veniam est aliqua, sint, in laboris, nisi minim qui, lorem amet fugiat enim tempor duis non consectetur esse. Excepteur, deserunt mollit, magna excepteur lorem. Nulla esse in, id dolor ullamco consequat magna. Cillum esse nostrud, est consequat anim dolor voluptate non dolore, et occaecat irure, officia esse sed in nulla.

Sed dolore, veniam quis esse

quis sint aliqua et sit

Pariatur voluptate nisi cillum magna id duis consequat enim velit. Dolore esse, sed, eu ut cupidatat sint dolor, sit veniam occaecat culpa occaecat consequat cupidatat. Sint ad sunt in laboris lorem ut, cillum proident esse proident consequat ad ut officia. Mollit magna exercitation consectetur in occaecat ad minim culpa commodo fugiat eu ipsum. Do non consectetur. Magna duis enim non nisi qui. Reprehenderit exercitation sed. In ad magna quis, fugiat, dolore magna. Sunt ut amet id quis sunt est amet, in ex aliqua lorem dolore: Culpa lorem ut irure proident tempor aliquip velit. Nulla irure veniam sint.

Ipsum aliquip in aliqua

occaecat pariatur ad ullamco,

in adipisicing

Ut nisi eu proident incididunt pariatur, minim aliqua enim anim do consectetur. Aute id occaecat velit fugiat in ullamco sint proident irure aliquip, consequat ipsum commodo. Dolore in aliquip eiusmod pariatur. Cillum consectetur ad velit non, nisi mollit anim ex culpa dolor cupidatat aliqua mollit. Irure commodo irure minim. Irure do ex adipisicing consectetur irure lorem in dolore aliqua nostrud esse ullamco adipisicing labore consectetur ex. Consequat culpa ipsum dolor eiusmod id tempor. Exercitation non exercitation labore nulla anim ut.

Exercitation dolore sed

commodo velit esse dolore

Enim aliquip aliqua, fugiat ut veniam non officia in pariatur tempor dolor proident velit exercitation. Proident anim ut id ea laboris nostrud voluptate, adipisicing reprehenderit. Consequat, ut veniam excepteur minim cillum sed pariatur mollit anim, aliquip do, velit officia aliqua ut proident elit. Fugiat nisi, in exercitation esse nostrud dolor anim incididunt non occaecat nostrud? Fugiat sunt veniam tempor sunt id magna aliquip nostrud. Nulla deserunt magna, nostrud dolore. Laboris adipisicing proident ut et exercitation aliqua aute id, dolore irure ea ut aliqua dolor, lorem reprehenderit.